Typische Sehnder Szenerien – Kalimandscharo und Mittellandkanal prägen das Bild der Stadt und ihrer Ortsteile. Geschichten zu den Bildern finden Sie in unseren Magazinen.

MAGAZIN Nr. 7/November 2017

Wieviele landwirtschaftliche Betriebe gibt es überhaupt noch in Sehnde? Kann man heute mit einer guten Spezialisierung auch auf einem kleineren Hof sein Auskommen finden? Wir machen mit Ihnen einen Streifzug durch die ländliche Nahrungsmittelproduktion – zum Kiebitz Biolandhof und zum Eierhof Bartels.
Wir haben uns ein Standardwerk zur Ortsnamenforschung für die Region Hannover vorgeknöpft und nachgeschaut, wie die Sehnder Ortsteile zu ihren Namen kamen. Bilm zum Beispiel ist wohl nach Bilo, dem Träger einer Streitaxt, benannt. Was hinter den anderen Ortsnamen steckt, lesen Sie hier!

MAGAZIN Nr. 6/April 2017

Ein Gang durch das Ladeholz macht im Frühling bei Sonnenwetter wunderbar gute Laune. Begleiten Sie uns auf einen Spaziergang durch „Sehndes Nationalpark“. Im Stadtarchiv in Ilten ist Jürgen Wattenberg Herr über die zahllosen alten Akten, wir haben ihn besucht. Mit Evern feiert in diesem Jahr auch die Kirchengemeinde für Haimar, Evern und Dolgen 900. Geburtstag. Wir haben uns in der Haimarer Kirche umgeschaut und erfahren, wie die Gemeinde feiert. Lesen Sie hier!

MAGAZIN Nr. 5/Oktober 2016

Ein großer Wald und ein kleines Dorf stehen in dieser Ausgabe von „Typisch Sehnde“ im Mittelpunkt. Das FFH-Gebiet „Holzwiese-Bockmerholz“, der einzige wirklich große Wald auf Sehnder Gelände, macht neugierig. Im Gespräch mit Waldinhabern und Jagdpächtern konnten wir viele spannende Fakten erfahren. 2017 wird Evern 900 Jahre alt und das wird natürlich gefeiert. Wir haben eine aktive Dorfgemeinschaft angetroffen, die dafür sorgt, dass die kleine Ortschaft sich im kommenden Jahr im besten Licht zeigt. Wir wünschen viel Freude am Herbst und an diesem Magazin!

MAGAZIN Nr. 4/Juli 2016

In diesem Magazin über Sehnde berichten wir über Planung und Programm des „5. Sehnder Bergfestes“ im August. Zwei schöne kleine Dörfer haben wir besucht: Müllingen und Wirringen bieten Besuchern ruhige und erholsame Entspannung. Insgesamt ist die Sehnder Feldmark einen Ausflug wert und bietet herrliche Spazierwege. Das komplette Magazin hier.

MAGAZIN Nr. 3/März 2016

Höver steht im Mittelpunkt unseres 3. Magazins für Sehnde. Fossilien, die das Leben im flachen Meer vor 80 Millionen Jahren kennzeichnen, das Werk Holcim als ortsprägender Faktor aber auch „Herz, Heimatstube und Hallenbad“ sind unsere Höver-Themen. Ein ausführliches Porträt widmen wir zudem der Ortswehr Sehnde. Das komplette Magazin gibt es hier.

MAGAZIN Nr. 2/2015

Wir haben uns für Sie auf die Spur des verschwundenen Dorfes Gilgen gemacht, haben den jüdischen Friedhof in Bolzum besucht und uns im Dorf Wassel umgeschaut. Dort gibt es auf Initiative aus der Bevölkerung einen Natur-Kultur-Pfad, der das kleine Dorf vorstellt. Die schöne Iltener Kirche stellen wir für Sie ebenfalls vor. Das komplette Magazin gibt es hier.

MAGAZIN Nr. 1/2015

Was ist „typisch Sehnde“? Statistische Daten zum Leben der Sehnder zeigen: Die Stadt hat besonderen Männerüberschuss. Neben einer detaillierten Auswertung des Zensus finden Sie Geschichten über den Yachtclub und das Leben am Kanal. Das historische Ensemble des Schlosses und Gutshofes Rethmar stellen wir vor und empfehlen den Besuch. Das komplette Magazin gibt es hier.

RUNDUM INFORMIERT über Sehnde

Aktuelle Informationen aus Ihrer Tageszeitung – die Meldungen des Anzeigers geben Auskunft über alles, was in Sehnde geschieht.

Für einen fotografischen Bilderbogen aus Sehnde einfach auf das Foto klicken!

Der Marktspiegel ist die sympathische Wochenzeitung in Sehnde und informiert die Bevölkerung aktuell – natürlich auch online.

Sehnde von seiner sportlichen Seite: Auf dem Portal Sportbuzzer.de gibt es  Berichte aus dem Sehnder Fußball – für alle Sportfans, die immer wissen möchten, wo ihr Heimatverein steht.