Typisch Burgwedel: Nr. 16 vom 24.05.2019

Die Bürgerstiftung, eine besondere Siedlung und Raseneisenstein…
…gehören zu unseren Themen in dieser Ausgabe. Der Journalist Jürgen Zimmer hat Burgwedel die
Erinnerung an ein besonderes karitatives Projekt zurückgegeben. Ein Wohnquartier, das zu einem
besonderen Zweck gebaut wurde: Über das St. Christopher Resettlement, zu dem er ein lesenswertes
Buch geschrieben hat, haben wir ihn befragt. Das Kunstwerk auf Seite 1 erinnert an die Arbeit von
Sue Ryder und die „displaced persons“, denen sie geholfen hat. Lesen Sie mehr auf den Seiten 4 bis 9.
Aus dem Fundraising für das Kunstprojekt ist die Initiative zur Bürgerstiftung entstanden. Wir haben
mit dem Vorsitzenden Walter Heitmann gesprochen. Was diese noch neue Stiftung plant und wie Sie
dabei helfen können, erfahren Sie auf den Seiten 10 und 11. Zwei Themen also, bei denen eines zum
anderen geführt hat.
Der Raseneisenstein, dem wir uns auf den Seiten 12 und 14 widmen, war hingegen in einer ganz anderen
Zeit wichtiger Wirtschaftsfaktor. Und weil er immer interessanter wird haben wir auch für diese Ausgabe
kurz am Würmseenach einem Fotomotiv geschaut – das „Erlebnis Würmsee“ kann tatsächlich beginnen.

Interessante Geschichten, die – so hoffen wir – auch Ihnen gefallen.
Und für die Freizeit im Frühling gilt: Öfter mal eine Blume pusten! Das macht Spaß!
Bettina Reimann, Redaktion